Staplerschein: Gabelstapler-Schulung und Prüfung

Flurförderzeuge / Gabelstapler dürfen nicht mit einer normalen Fahrerlaubnis wie Klasse C oder B geführt werden. Man benötigt dafür einen Staplerschein/ eine schriftliche Beauftragung.

Um diesen zu erwerben, muss eine Schulung nach BGV D27 mit abgelegter theoretischer und praktischer Prüfung nachgewiesen werden.

Die GFW bietet diese Schulung inklusive anschließender Prüfung an. Voraussetzungen sind:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Geistige und körperliche Eignung
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse
  • Grundverständnis für technische/ mechanische Zusammenhänge
  • Verantwortungsbewusstsein

Unsre Ausbildung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen, die beide mit einer Prüfung abgeschlossen werden:

Theorie

Rechte, Vorschriften und Regeln

Sie lernen, welche rechtlichen Grundlagen wie Gesetze, DIN-Normen, VDI-Richtlinien, Ordnungen, Verordnungen und Vorschriften gelten. Außerdem erläutern wir Ihnen gängige Verkehrsregeln. Zudem erfahren Sie, welche allgemeinen Regeln es bei Engpässen, Türen, Laderampen und viel mehr zu beachten sind.

Sicherheit

Welche Sicherheitsvorschriften gibt es und was ist bei einem Unfall zu beachten? Was kann man aus den Fehlern lernen und wie kann man Unfälle vermeiden? Welche Gefahrenquellen gibt es im Betrieb allgemein und im Umgang mit Flurförderzeugen? All dies erlenen Sie im Modul Sicherheit.

Der Gabelstapler

Sie erfahren mehr über die Fahrzeugtechnik und die Fahrphysik eines Flurförderzeuges, über angemessene Fahrgeschwindigkeit und Fahrverhalten und außerdem über die Instandhaltung und Pflege. Eine regelmäßige Überprüfung vor der Fahrt ist Pflicht.

Wir zeigen Ihnen den Aufbau und die Funktion eines Staplers inklusive Anbaugeräten, damit Sie die Technik auch richtig bedienen können. Zudem erklären wir Ihnen, wie ein Flurförderzeug angetrieben wird und wie es sich auf unebenen oder rutschigen Bodenbelägen verhält.

Lasten

Ein Flurförderzeug dient dazu, Lasten zu bewegen. Da sich durch Gewichte der Schwerpunkt des Gabelstaplers verlagert, sollte er immer richtig beladen werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Gewichtsverteilung optimal ermitteln und welche Lasten überhaupt zulässig sind. Zudem erfahren Sie, wie unterschiedliche Arten von Lasten am besten transportiert werden und man das Fahrzeug richtig be- und entlädt.

Sondereinsätze und Spezielles

Mit dem Gabelstaplerschein dürfen Sie mit dem Flurförderzeug am Straßenverkehr teilnehmen, wenn der Stapler nicht schneller als 6 km/h fährt (bei höheren Geschwindigkeiten ist zusätzlich eine Fahrerlaubnis der Klasse L bis 25 km/h und Klasse T bis 40km/h notwendig) und er für den öffentlichen Verkehr zugelassen ist. Dafür muss das Fahrzeug mit Beleuchtung, Blinkern, Bremslichtern, Außenspiegeln und Warnbalken auf den Gabelzinken ausgestattet sein.
Außerdem zeigen wir Ihnen, was Sie bei Sondereinsätzen wie z.T. im Tiefkühlbereich oder bei Arbeitsbühnen beachten sollten.

Praxis

In der Praxis machen Sie wichtige Fahr-, Stapler- und Sicherheitsübungen mit dem Flurförderzeug. Wir weisen Sie in das Fahrzeug ein und machen Sie auf Gefahrenstellen aufmerksam. Außerdem erklären wir Ihnen, was Sie bei der täglichen Einsatzprüfung Ihres Staplers beachten müssen.

An Theorie und Praxis schließt sich jeweils eine abschließende Prüfung an. Bei erfolgreichem Bestehen erhalten Sie Ihren Staplerschein. Zu beachten ist, dass Sie trotz Besitz eines gültigen Staplerscheins jährlich eine Gabelstaplerunterweisung nachweisen müssen.

Welche Jobs gibt es für Staplerfahrer?

Staplerfahrer werden überall dort eingesetzt, wo Lasten bewegt werden, sprich in Lagern von Industrieunternehmen, Handwerksbetrieben, Speditionen, Versandhäusern, Flughäfen und mehr. Schon heute ist die Lager- und Logistikbranche die drittgrößte Branche Deutschlands. Sie erhöhen durch den Erwerb des Staplerscheins also Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Zusätzlich können Sie bei der GFW eine Ausbildung als Fachhelfer für Lagerlogistik absolvieren um noch höhere Chancen auf einen neuen Job zu erlangen.